TOP Ö 5.3: Stellungnahme im Zuge der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 1 BauGB - Bebauungsplan "Schoppenäcker, Streitberg", Markt Wiesenttal

Beschluss: beschlossen

Der Marktgemeinderat hat am 05.05.2020 die Aufstellung des Bebauungsplanes „Schoppenäcker, Streitberg“ für den Bereich der Grundstücke Fl.Nr. 199, 200, 203, 204, 207, 214, 214/1, 214/2, 220 und Teilflächen der Flurnummern 161, 161/3, 205, 205/1, 206, 224, 261 zur Ausweisung einer Gewerbefläche und Mischgebiet, jeweils Gemarkung Streitberg und die Beteiligung beschlossen.

 

Das Plangebiet mit einer Fläche von ca. 3,86 ha liegt südwestlich der Ortschaft Streitberg zwischen B 470 und dem Flusslauf der Wiesent. Innerhalb des Geltungsbereichs befinden sich aktuell ein Hackschnitzelbetrieb, eine Zimmerei, ein Fabrikations- und Bürogebäude, Parkplatzflächen, Gleisanlagen der Museumsbahn, ein Wohnmobilstellplatz sowie der Bau- und Wertstoffhof.

 

Für diese bereits bestehenden Anlagen soll der Bebauungsplan nachhaltig Rechtsicherheit schaffen. Des Weiteren sollen die Verkehrsflächen innerhalb des Gebiets geordnet werden. Der rechtskräftige Flächennutzungsplan stellt für das Plangebiet landwirtschaftliche Fläche dar. Die Änderung des Flächennutzungsplans befindet sich aktuell im Verfahren. Für den Geltungsbereich ist hier eine Darstellung als Gewerbefläche vorgesehen.

 

Auch im Zuge der 6. Änderung des Flächennutzungsplans, welche u. a. den Bereich des o. g. Plangebiets betrifft, wurde die Stadt Ebermannstadt beteiligt.

Dem Entwurf der 6. Änderung des Flächennutzungsplans des Marktes Wiesenttal, mit Stand 01.08.2017 und den Änderungsbereichen in den Gemarkungen Streitberg und Birkenreuth standen keine Bedenken entgegen.

 

Empfehlung der Verwaltung

Es ist davon auszugehen, dass durch das geplante Gewerbe- und Mischgebiet die Belange der Stadt Ebermannstadt nicht berührt werden. Anzumerken ist jedoch, dass sich das Plangebiet in einem landschaftlich sehr wertvollen Bereich befindet.

 

Beschluss:

Dem Vorentwurf des Bebauungsplans „Schoppenäcker“ des Marktes Wiesenttal mit Stand vom 10.03.2020 stehen keine Bedenken entgegen.


Abstimmungsergebnis: 10 : 0