TOP Ö 7.1: Friedhof Unterleinleiter - Einrichtung einer Urnenwand, Entscheidung über Gestaltung der Urnenkammern

Beschluss: beschlossen

Zunächst informiert der Vorsitzende den Gemeinderat, dass die Verzögerung des Baubeginns der Urnenwand auf statische Probleme zurückzuführen ist. Mittlerweile ist aber ein Bodengutachten erstellt und das Vorgehen zur Hangabsicherung geklärt. Hierbei bleibt die alte Stützmauer bestehen und eine weitere vorgelagerte Mauer wird errichten, was zu einer zusätzlichen Absicherung führt.

 

Zudem wurde die Größe der Urnenkammern zusammen mit dem Architekten Hartmut Schmidt festgelegt. Eine quadratische Kammer hat eine Größe von 40 x 40 x 40 cm und bietet Platz für maximal zwei Urnen.

 

Bei der Gestaltung dieser Kammern und somit auch der gesamten Urnenwand gibt es jedoch zwei Optionen.

 

Option 1:

Hier besteht die Urnenkammer aus Betonfertigteilen und die Urnenkammer-Verschlussplatte aus Granit. Optisch entsteht ein relativ flacher Block aus mehreren Kammern. Bei den Zwischenräumen der Verblendungen wird der Beton sichtbar bleiben. Die Kosten belaufen sich auf rd. 440,00 € (netto) für eine Urnenkammer.

 

Option 2:

Hier besteht die Urnenkammer aus Naturstein Granit. Die Urnenkammer-Verschlussplatte besteht ebenfalls aus Granit. Bei der optischen Gestaltung besteht die Möglichkeit die Kammern leicht versetzt anzuordnen, so dass kein statischer Block entsteht. Die Kosten belaufen sich auf rd. 520,00 € (netto) für eine Urnenkammer.

 

Bei 24 einzurichtenden Kammern in der Urnenwand kommt es bei Auswahl der optisch ansprechenderen Option 2 zu Mehrkosten von ca. 2.000,00 € (netto).

 

Der Gemeinderat Unterleinleiter beschließt, die Urnenkammern aus optischen Gründen gemäß Option 2 einrichten zu lassen. Die geringen Mehrkosten werden hierfür in Kauf genommen.


Abstimmungsergebnis: 13 : 0