TOP Ö 6: Örtliche Prüfung der Jahresrechnung 2015 – Feststellung der Jahresrechnung und Entlastung

Beschluss: beschlossen

Die örtliche Prüfung der Jahresrechnung wurde vom Rechnungsprüfungsausschuss am 26.04.2016 durchgeführt. Die Niederschrift über die örtliche Prüfung wurde bekanntgegeben. Die Textziffern wurden behandelt. Die im Rechnungsjahr angefallenen über- und außerplanmäßigen Ausgaben werden nachträglich genehmigt. Somit wäre die Jahresrechnung für das Rechnungsjahr 2015 noch festzustellen und der Entlastung zuzustimmen.

 

Das Rechnungsjahr 2015 schließt wie folgt ab:

 

Verwaltungshaushalt:

Einnahmen (bereinigte Soll-Einnahmen):

1.902.347.68 €

Ausgaben (bereinigte Soll-Ausgaben):

1.902.347,68 €

 

Vermögenshaushalt:

Einnahmen (bereinigte Soll-Einnahmen):

269.015,66 €

Ausgaben (bereinigte Soll-Ausgaben):

269.015,66 €

Fehlbetrag

0,00 €

 

Gesamtsumme der Reste am Ende des Rechnungsjahres:

Kasseneinnahmereste:

31.181,80 €

Haushaltseinnahmereste (Feuerwehr):

3.250,00 €

Haushaltsausgabereste (Feuerwehr):

2.435,42 €

 

In den Rechnungsergebnissen sind enthalten:

Zuführung zum Vermögenshaushalt

136.884,27 €

Überschuss/Rücklagenzuführung

135.623,23 €

 

Beschluss:

Der Gemeinderat beschließt, die Jahresrechnung für das Rechnungsjahr 2015 gem. Art. 102 Abs. 3 GO festzustellen. Die im Rechnungsjahr 2015 angefallenen über- und außerplanmäßigen Ausgaben werden genehmigt. Der Entlastung wird zugestimmt.


Abstimmungsergebnis: 12 : 0