Navigation


Bletsch´n Bühna

Da Schullehra Herr Turek wor schuld, dass die Else Kulzack ihre Schauspiela alla gfuna hod.

Gegründet wurde unsere Laienspielgruppe am 01.10.1981 mit der Intention, die fränkische Mundart zu pflegen und zu erhalten. 

Die Gruppe war Mitinitiator der 1. Laienspieltage, die sehr erfolgreich in Unterleinleiter stattfanden.

Es finden heute noch alle 2 Jahre Gesamtfränkische Mundart-Theatertage und jährlich ein Oberfränkischer Theatertag statt an denen wir fleißig teilnehmen und uns immer wieder einbringen.

Im Oktober 1991 feierten wir unser 10-jähriges Jubiläum und seitdem tritt unsere Gruppe unter dem Namen „Bletsch’n Bühna“ auf.  Silbernes Jubiläum feierten wir am 21.10.2006.

Unsere Gruppe ist Mitbegründer des Neideck-Ensemble, welches von 1997 bis 2011 auf der Ruine Neideck historische Stücke  sowie u.a. Komödien von Shakespeare  alle zwei Jahre zur Aufführung brachte.

In unserer 33 - jährigen Theatergeschichte brachten wir 42 Stücke  zur Aufführung, Komödien, Krimi-Kömödien  darunter einige Weihnachtsstücke und ein Kinderstück.

„In dera Zeit hom mir net ner auf der Bühna  Verbrechen gspild, sondan hom a des Fohrod von unan Dorfpoeten glaud. Der hod dan gans schön gschaud wos do auf unara Bühne rumstihd."

2008 wagten wir uns an eine Tragödie mit dem Titel „ANNO 1817“ oder „Die Sehnsucht nach der neuen Welt“ von Walter Tausendpfund, das wir mit sehr großen Erfolg  im Bauernhofmuseum Kleinlosnitz,  im Fränkischen Schweiz Museum in Tüchersfeld, im Bauernhofmuseum (Fischerhof) in Frensdorf und 2013 auf dem Anwesen Knörl in Unterleinleiter aufführten.  

Unvergessen ist unser leider zu früh verstorbener, engagierter Leiter der Gruppe und vielfacher Hauptdarsteller Willybald Übelacker.

Seit  2009 Jahre gibt’s eine Jugendgruppe „Junge Bletschn“. Sie wurde für den Oberfränkischen Theatertag in Forchheim gegründet und wir freuen sehr drüber.

Termine

Theaterabend mit der Bletsch'n Bühna
(Mehrzweckhalle der Schule Unterleinleiter)

Freitag, 05. April 2019, 19.30 Uhr
Samstag, 06. April 2019, 19.30 Uhr
Sonntag, 07. April 2019, 17.00 Uhr

Gespielt wird:
„Das blaue Auge"
... eine Komödie von Klaus Städele in drei Akten
Korbinian Hufnagel ist von der Idee besessen, das ‚blaue Auge' zu finden. Es soll sich dabei um einen großen Edelstein handeln, der blau schimmert und ein Vermögen wert ist. Kurz vor Ende des 1.Weltkrieges war ein französischer Leutnant verwundet in den Ort gekommen, den Großvater Hufnagel ein paar Tage bei sich versteckt und gepflegt hatte. Zum Dank dafür und nach ein paar Gläsern Selbstgebranntem, soll es der Leutnant dem Großvater geschenkt haben. Damit es in den Wirren des zu Ende gehenden Krieges nicht verloren geht, wurde es vom Großvater angeblich versteckt.
Seither wird vergebens nach dem ‚blauen Auge' gesucht!
Die Zeit läuft gegen Korbinian. In Kürze muss ein Darlehen zurückgezahlt werden! Insofern wäre der Fund DIE Lösung. Aber: seine Frau Fanny, die Heiratswünsche seiner Tochter Babsi, ein Pensionsgast mit Anhang und die Presse behindern die Bewerkstelligung! Immerhin unterstützen ihn seine Schwester Irmi und seine Freunde Wolfi und Luggi bei den diversen Grabungen. Ob sie allerdings alle wirklich eine Hilfe sind?

Vorverkauf
Eintritt: 7 €, Kinder (6-14 Jahre) 4 € (VVK), 8 €, Kinder 5 € (AK)

  • Ladera Dorfladen Unterleinleiter, Kirchenstr. 11 (09194/7958151)
  • Touristinformation Ebermannstadt, Bahnhofstraße 5 (09194/506-40)

 

Kontakt

Manfred Eberlein

91364 Unterleinleiter

Tel. 09194 / 50640
meep1551@gmail.com

Impressionen

Bletschn_B_04-2014_-6.jpg junga_bletschn_2kk.jpg BB_Lada_21.03.15_-192kk.jpg BB_Lada_21.03.15_-120kk.jpg
Zurück

Diese Seite direkt aufrufen:
https://www.unterleinleiter.de:443/vereine/bletsch-n-buhne/271.html